Manuka Honig stammt aus Neuseeland und ist der mit Abstand wirksamste, medizinische Honig. Seine Wirkungsweise beruht dabei vor allem auf das enthaltene Methylglyoxal (MGO). Der Gehalt an Methylglyoxal beeinflusst die Wirkungsstärke des Honigs. Es sind verschiedene Stärken erhältlich, die sich jeweils für unterschiedliche Anwendungsgebiete oder Prävention besonders gut eignen.

 

Manuka als natürliches Breitband-Antibiotikum

 

 

Dem besonderen Honig aus Neuseeland wurde in mehreren Studien eine antibakterielle und antiseptische Wirkung nachgewiesen. Im Gegensatz zu den synthetischen Antibiotika haben sich bei den Bakterienstämmen jedoch keine Resistenzen gebildet, sogar bei sogenannten Superinfektionen durch MRSA, also multiresistenten Keimen, konnte Manuka erfolgreich eingesetzt werden. Seine entzündungshemmende und wundheilungsfördernde Wirkung eignet sich hervorragend zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, Magen-Darm-Infekten, bei äusserlichen Verletzungen und sogar zur Zahnpflege. Da Manuka Honig darüber hinaus über eine antimykotische Wirkung verfügt, kann er auch bei Pilzerkrankungen effektiv angewandt werden, sowohl innerlich wie äußerlich. Eine Übersicht von Studien zur Wirksamkeit von Manuka Honig findest du hier.

 

Anwendungsgebiete beim Hund

Selbstverständlich ist Manuka nicht nur für Hunde, sondern vorallem auch für Menschen als natürliches, wirkungsvolles Heilmittel geeignet. In beiden Fällen gilt, dass Manuka zur innerlichen und äusserlichen Behandlung geeignet ist, und bei Erkrankungen die durch Bakterien, Viren oder Pilze verursacht wurden eine deutliche Besserung erzielen kann. Auch zur Vorbeugung von Krankheiten, z.B. bei einem schwachen Immunsystem, kann Manuka wertvolle Dienste leisten. Er kann dem Hund pur zum Schlecken verabreicht werden oder in das Trinkwasser gemischt werden. Zur Prävention reicht schon eine Messerspitze Honig pro Trinknapf. Beliebte Einsatzmöglichkeiten sind z.B.:  

 

  • bei Erkältung und Atemwegsinfekten wie Husten und Schnupfen
  • zur Wundheilung und Hautpflege bei Verletzungen, Ekzemen
  • als Stärkung und Unterstützung bei Krebserkrankungen
  • bei Entzündungen im Maulbereich und bei Karies
  • zur Behandlung von Magen-Darmbeschwerden

Durch seine vielseitige Wirkung gegen sämtliche Krankheitsbilder eignet sich der wundersame Honig hervorragend als Allrounder für die Hausapotheke. Er sollte nicht als Nahrungsmittel, sondern primär als Heilmittel gesehen werden. Das relativiert auch den durchschnittlichen Preis von ca. 30-50€ pro Glas, je nach Menge und Höhe des MGO-Wertes. Ein weiterer Vorteil ist, dass seine medizinische Wirkung nicht nur für den Hund, sondern die ganze Familie genutzt werden kann. Besonders in der Erkältungs-und Grippezeit ist die Einnahme von Manuka sehr empfehlenswert.

 

Welcher Honig ist der richtige?

 

Beim Kauf von Manuka Honig sollte man besonderen Wert auf die Echtheit und Qualität des Produktes legen. Es gibt leider auch Fälschungen im Netz, die dementsprechend nicht die gewünschte Wirksamkeit aufweisen. Orientierung und Sicherheit bietet hierbei das MGO-Zertifikat. Eine weitere Frage, die sich oft stellt, ist die Wahl der MGO-Stärke. Ein guter Mittelweg für herkömmliche Anwendungsgebiete ist hierbei die MGO-Stärke von 250+. Ein empfehlenswerter, qualitativ hochwertiger Honig mit MGO Zertifizierung ist der Manuka Honig von Manuka Health*

 

 Anzeige

* = Produktlinks zu unseren Partnerprogrammen (Werbung). Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Die geteilten Inhalte und Informationen stellen keine medizinische Beratung dar und ersetzen keine tierärztliche Behandlung